Andrea Colella, B.A. M.A.

 

Hochschularbeit

seit 05/2013 Universitätsassistent an der Universität Wien, Institut für Judaistik

08/2011 – 04/2013 Mitarbeiter (mit Abschluss, M.A.) am Ignatz- Bubis-Lehrstuhl an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

05/2006 – 08/2011 Wissenschaftliche Hilfskraft (mit Abschluss, B.A.) am Ignatz-Bubis-Lehrstuhl an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg

Wissenschaftlicher Werdegang

07/2011  Magister Artium im Fach "Geschichte des jüdischen Volkes" und "Semitistik", Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg - Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg

07/2006 – 07/2011 Studium der Jüdischen Studien an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg sowie der Semitistik an der Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg

10/2005 – 07/2006 Teilnahme an Deutschkursen am Internationalen Studienzentrum (ISZ) der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

09/2005 Bachelor of Arts (B.A.) im Fach "Filologia Semitica", Università „La Sapienza" Rom

09/2001 – 09/2005 Studium an der Università „La Sapienza” Rom, „Facoltà di Studi Orientali”

Vorträge

11/2013 Vortrag im Rahmen der Table Ronde „Les altérités ethniques, culturelles et religieuses à l’époque carolingienne“, DHI Paris

03/2013 Vortrag im Rahmen des 15. Symposiums des Medievistenverbandes mit demTitel „Abrahams Erbe – Konkurrenz, Konflikt, Koexistenz im Mittelalter“, Heidelberg

01/2013 Vortrag im Rahmen der Tagung „Antike Identitäten. Selbstdarstellung und Fremdwahrnehmung“, Münster

10/2012 Vortrag im Rahmen der Tagung „Gli Ebrei nell’Italia meridionale e nel Mediterraneo dall’Età romana all’Alto Medioevo”, Trani (Italien)

05/2012 Vortrag im Rahmen des Workshops „Transeuropean Diasporas: Migration of Knowledge Traveler, Scholarly and Diplomatic Diasporas”, Heidelberg

Wissenschaftliche Lehrveranstaltungen

SoSe 2014 Geplante Übung zum Thema: „Wissenschaftliche Methodik“, Universität Wien

WiSe 2012/2013 Übung an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg zum Thema: „Vom Ende des Lebens“ – Rituelle Praxis und halachischer Diskurs

SoSe 2012 Oberseminar (in Zusammenarbeit mit Prof. Heil) an der Hochschule für Jüdische Studien Heidelberg zum Thema: „Kulturen – Juden, Politik, und Religion in Süditalien, 4. - 9. Jhd.“

Veröffentlichungen

im Druck: Source situation on Judaism in Southern Italy between Late Antiquity and Early Middle Ages (in den Akten der Tagung „Gli Ebrei nell’Italia meridionale e nel Mediterraneo dall’Età romana all’Alto Medioevo”, Trani)

in Vorbereitung: Die jüdische Präsenz in Süditalien zwischen Spätantike und Frühmittelalter (in den Akten der Table Ronde "Les altérités ethniques , culturelles et religieuses à l´époque carolingienne"), DHI Paris

Rezensionen

Im Druck: Cluse Christoph et al. (ed.), Alfred Haverkamp, Neue Forschungen zur mittelalterlichen Geschichte (2000-2011). Festgabe zum 75. Geburtstag des Verfassers, Hannover 2012, für „Francia-Recensio“

Übersetzungen (ins Italienische)

Vortrag von Prof. Johannes Heil zum Thema „Antijudaismus und Antisemitismus: eine Skizze zur Geschichte der Judenfeindschaft” gehalten am 21. Januar 2012 bei der SSAI (Scuola Superiore dell'Amministrazione dell'Interno), Rom (Publikation im Druck)

Stipendien (Begabtenförderungen)

09/2002 Stipendium durch das „Adisu Roma Uno“

09/2003 Stipendium durch das „Adisu Roma Uno“